In Großstädten (Bild: an der Alster in Hamburg) gibt es immer mal wieder an öffentlichen Parkplä…

In Großstädten (Bild: an der Alster in Hamburg) gibt es immer mal wieder an öffentlichen Parkplätzen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Es sind nicht so viele, dass ich sie schon gewohnheitsmäßig übersehe, sondern es ist eher so, dass es immer mehr werden, und mir vielleicht gerade deshalb noch ständig neue auffallen. Im Internet und z.T. mit Zugriff per App gibt es eine Handvoll Datenbanken unterschiedlichster Usability, die versuchen, die Standpunkte der vorhandenen Ladesäulen und Ladestationen zu sammeln, zum Beispiel von der Bundesnetzagentur. In Hamburg sind dort derzeit 309 Ladestationen vermerkt. Nicht alle diese Datenbanken verzeichnen alle Besonderheiten der Ladetechniken (Typ 1, Typ 2, CCS Combo 1, CCS Combo 2, CHAdeMO, Tesla Supercharger usw). In kleineren Städten oder auf dem Land sind solche Ladesäulen im öffentlichen Straßenbild nahezu nicht existent – naja, das mag auch von der Gegend abhängen, in der man unterwegs ist. Als Beispiel sei der Raum Tübingen mit drei bei der Bundesnetzagentur verzeichneten Ladesäulen genannt. (Molinarius)

Categories:   Eva's Pins

Comments